Maaaddins Blog: Bilder, Kommentare, Tips

TTIP & CETA, die faktische Abschaffung der parlamentarischen Demokratie

ttip & ceta und Gewaltenteilung
Juristin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (SPD) erläutert den Unterschied von TTIP und CETA im Vergleich mit herkömmlichen Freihandelsabkommen auf Youtube:

Knachpunkt von TTIP und CETA ist die Investitionsschutzklausel ISDS, welche möglicherweise darin enthalten ist – wie wir wissen, sind die wahren Inhalte ja geheim (Greenpeace in den Niederlanden veröffentlicht auf der Plattform ttip-leaks.org einige Dokumente). Wenn nur noch Vertreter amerikanischer und kanadischer Schiedsgerichte nach Maßgabe der Profitmaximierung von Großunternehmen entscheiden und dabei demokratisch gewählte Parlamente und Gesetzgebungen überstimmt bzw. horrende Schadensersatzzahlungen verlangen dürfen, ist meiner Einschätzung nach zu erwarten, dass langfristig einige Länder die EU verlassen, um diesen Abkommen zu entgehen und die staatliche Souveränität zurück zu bekommen. Das wäre langfristig das Ende der EU.

Wie sieht die Stimmung im Ausland aus? In Frankreich, Österreich und den Niederlanden regt sich wie in Deutschland Widerstand. In Skandinavien ist man sich uneins und in Italien ist das öffentliche Interesse kaum ausgeprägt, bzw. fehlt ganz (Polen und Spanien).

Leider gibt es wenig Anlass zu Optimismus. Dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel ist nach Jahren der Verhandlung mit den USA nun doch ’schon‘ aufgefallen, dass die USA mit der EU gar nicht verhandeln will (Der Spiegel am 29.08.2016), sondern TTIP ohne Kompromisse einfach diktiert (ein Vorgeschmack auf das, was m. E. nach der Unterzeichnung käme). Die CDU hält weiterhin an TTIP fest. CETA findet noch die Zustimmung beider Parteien.

Am 17.09.2016 finden bundesweit in verschiedenen Großstädten (Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart) Demonstrationen gegen TTIP statt; näheres unter http://ttip-demo.de/).

Näheres zu den Inhalten der teilweise schon unterschriebenen Abkommen (CETA) kann dem ebenfalls auf Youtube veröffentlichten Interview mit dem Ökonomen Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger entnommen werden:

Unverständlich …

Diese ganze Problematik ist den Politikern doch auch geläufig. Die sind doch nicht dumm. Warum werden so schwerwiegende Einwände der Bevölkerung und von Experten einfach so übergangen und für unwichtig erklärt? Ich kann mir gar nichts anderes vorstellen, als dass die beim Bundesverfassungsgericht anhängigen Klagen (z. B. Meldung auf Heise.de: 125.000 unterstützen Verfassungsbeschwerde gegen Ceta) erfolgreich sein werden.

Glossar

TTIP = Transatlantic Trade and Investment Partnership; Abkommen mit den USA
CETA = Comprehensive Economic and Trade Agreement; Abkommen mit Kanada
ISDS = Investor-state dispute settlement; Investitionsschutzklausel (Wikipedia)

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für TTIP & CETA, die faktische Abschaffung der parlamentarischen Demokratie

Onlineshop ohne Umsatz? Schlechte Erfahrung mit CSL Computer

Fast eine Stunde lang habe ich heute Morgen erfolglos versucht im Onlineshop von CSL Computer Hard- und Software im Gesamtwert von ca. 1000 € zu bestellen. Immer wenn es in die heiße Phase im Gang zur Kasse kam, poppte eine JavaScript-Meldung auf, welche mich darauf hin wies, dass der Bestellvorgang zu lange gedauert hätte und schickte mich auf die Startseite des Portals.

Etwas Zeit benötige ich schon, um die einzelnen Komponenten wieder raus zu suchen und in den Warenkorb zu legen. Zum Ende hin, muss ich nochmal alles kontrollieren, um sicherzustellen, dass ich nicht – wie fast geschehen – versehentlich ähnliche, aber verkehrte Produkte ausgewählt habe. Wenn dafür keine Zeit bereit gestellt wird, kann man eben nichts bestellen. Gut möglich (ich habe das nicht getestet, kenne das Problem aber von anderen Portalen), dass es nicht funktioniert, wenn man keinen Browser von Microsoft benutzt; ich benutze nun mal lieber den Firefox-Browser. Schlussendlich versuchte ich es bei der Hotline von CSL, aber während ich in der Warteschleife die Pausenmelodie anhören musste, schaute ich schon mal, ob es vergleichbare Komponenten auch bei Alternate zu vertretbaren Preisen gäbe. Als ich alle Wunsch- und Alternativprodukte beisammen hatte und der Endpreis stimmte, legte ich bei CSL auf und bestellte erfolgreich und problemlos bei Alternate.

So geht man leer aus, wenn man Kunden nicht an sich heran lässt.

Posted in Internet | Tagged , , , , , | Kommentare deaktiviert für Onlineshop ohne Umsatz? Schlechte Erfahrung mit CSL Computer

Ebay macht keinen Spaß mehr

Nach dem ich einen alten Arbeitsspeicher 4 GB SO-Dimm DDR3 bei Ebay mit für ein Mindestgebot von 3 € eingestellt hatte, wurde das gute Stück schlussendlich für 7,50 € verkauft. Ebay hatte selbstständig die Versandkosten auf 2,40 € festgelegt, die wahren Kosten liegen darüber. So sieht die wahre Rechnung aus:

+7,50 Kaufpreis
+2,40 € Versandkosten (lt. Ebay)
-3,95 € Echte Versandkosten für Einschreiben
-0,54 € Paypalgebühr
-0,75 € Ebaygebühr
---------------------------------------
4,66 € Nettoertrag

Dafür lohnt es kaum zur Post zu radeln u.s.w. Da kann ich ja gleich Pfandflaschen sammeln gehen. Das liegt deutlich unterm Mindestlohn. Wenn ich mal wieder einen Speicherriegel oder ähnliches übrig habe, ist die Bastelkiste der richtige Ort dafür oder ich verschenke ihn.

Posted in Internet, Rechnerwelt | Tagged , , | Kommentare deaktiviert für Ebay macht keinen Spaß mehr

[REZENSION] Nahlah Saimeh: Jeder kann zum Mörder werden

Nahlah SaimehIch nehme die Antwort auf diesen Titel vorweg: Er ist nicht so gemeint, dass jeder dazu in der Lage ist, bedingungslos irgendjemanden umzubringen. Mit „jeder“ ist gemeint, dass man unschuldig in so eine Situation kommen kann, weil man z. B. geisteskrank werden kann, was aber auch nicht jeder ohne weiteres werden kann. Es gibt neben genetischer Disposition traumatisierende Umstände, welche dies begünstigen. So gesehen ist der Titel in meinen Augen nicht ganz richtig gewählt. Möglicherweise hat ihn der Verlag vorgegeben.
Dieses Buch reiht sich nicht nahtlos in die Reihe thematisch ähnlicher Bücher ein, wie sie von anderen Autoren zum True crime-Themenkomplex bekannt sind. Ich denke, die Autorin wollte ihre Arbeit als forensisch-psychiatrische Gutachterin im gesamtgesellschaftlichen Kontext darstellen. Darum ist dies nicht einfach der erste Band einer Serie, sondern steht abgeschlossen für sich.

Das Buch liest sich nicht spannend wie ein Krimi, sondern spannend in der Sache. Anhand stark verfremdeter Beispiele aus ihrer Praxis erläutert sie die Straftaten und wie sie den gefassten Täter später untersucht. Es wird erklärt, was der Täter getan hat. Anschießend schildert sie dessen Befragung im Rahmen ihrer Tätigkeit als Gutachterin. Persönlichkeitsmerkmale, Hintergründe und manchmal eigefügte Exkurse zeichnen ein rundes Bild der meist komplizierten Problematik eines jeden Falls. Letztendlich diskutiert sie auch die jeweilige Diagnose und auch, wie schlussendlich das Urteil des Gerichtes ausfiel.

Sprüche, wie: „Ja klar, der wird nicht verknackt, denn seine Muttermilch war sauer“, kennt sicher jeder. So eine pauschale Vereinfachung forensischer Begutachtung, kann nicht weiter ernst genommen werden. Dieses Buch hilft dem Leser, Fälle, wo ein Straftäter z. B. eine schwere Kindheit hatte, in welcher er verwahrlost aufgewachsen ist, differenzierter zu betrachten. Diese Betrachtung führt nicht unbedingt immer zu dem Schluss der Schuldunfähigkeit. Der Leser lernt, dass hier keinesfalls nur mit Schablonen gearbeitet wird, sondern jeder Fall sehr individuell beleuchtet werden muss und wird.

Sehr klar kommt heraus, dass ein Täter von mehreren Instanzen einzeln beurteilt wird. Zuerst von der Kripo, von bestellten Gutachtern und schlussendlich vom Richter und seinen Schöffen. So schrecklich die Taten im Einzelfall sind, so ist es doch richtig, Täter, welche auf Grund einer Geisteskrankheit töten, nicht Mördern (z. B. aus Habgier) gleichgestellt werden dürfen; sie sind krank und sind daher therapiebedürftig. Die Schwierigkeit, dass einzelne Straftäter versuchen, ihre bewusst ausgeführten Taten als Taten im Irresein darzustellen, wird von den Gutachtern durchaus gesehen und auch überprüft. In der Regel dauert aber die Behandlung in der Psychiatrie länger als eine Gefängnisstrafe. Falls der Täter überhaupt als geheilt entlassen werden kann.

Ganz bewusst stellt die Autorin keine Fälle von Serienmördern dar, weil sie meint, dass dies eine sehr geringe Minderheit unter den Fällen beträfe. Das finde ich trotzdem schade, weil gerade dies die Fälle sind, die der Allgemeinheit besonders irrational vorkommen. Und weil auch bekannt ist, dass einige dieser Serienmörder in der forensischen Psychiatrie Eickelborn untergebracht sind, deren Direktorin die Autorin ist.

Immerhin wird der Omamörder von Bremerhaven,Olaf Däter, in ihrem Buch verfremdet als Bernd Zietenbach im Kapitel „Der Uhrenliebhaber“ detailliert behandelt.

Es bleiben aber auch Fragen offen. Z. B. wie man die Allgemeinheit vor solchen Tätern besser schützen kann, bevor sie morden. Darauf gibt es keine Pauschalantwort. Diese Fragen werden an die Öffentlichkeit weiter gereicht. Es ist der  einzelne im Umgang mit seinen nächsten gefragt, genauso wie die gesellschaftlichen Institutionen, die vielleicht deutliche Aggressionsanzeichen bei Frauen zu wenig beachten (Kapitel „Vergewaltigungsprogramm“).

Dieses Buch möchte ich auf jeden Fall empfehlen! Es bot zumindest mir neue Einsichten in eine komplexe Materie.

Posted in Literatur, Rezension | Tagged , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für [REZENSION] Nahlah Saimeh: Jeder kann zum Mörder werden

Windows 10: Nach dem Update ist vor dem Downgrade

Wichtige Tipps für alle, die mit Windows 10 nicht zufrieden sind.

Ich hatte das Update eingespielt, denn ich wurde neugierig, weil man unter Windows 10 künftig wohl ohne Konvertierung Linux-Programme starten können soll (Link: heise.de). Das wäre ein echtes Alleinstellungsmerkmal gegenüber den älteren Windowsversionen.

Leider wurde aber meine Internetverbindung unter Win 10 instabil. Die Ethernetverbindug wurde immer wieder unterbrochen, weil Windows das Standard-Gateway mitten im Betrieb einfach vergaß – wie immer das geschehen kann. Die Folge: Kein Internet. Des Weiteren wurden römische Ziffern im Firefox-Browser nicht mehr als solche (Serifen oben und unten) dargestellt. Der neue Edge-Browser hat sie normal dargestellt. Ich möchte aber den Firefox benutzen. Egal, ob an das Fontproblem des Firefox hätte irgend wie lösen können, eine instabile Internetverbindung ist ein No Go!

Wichtig! Das vereinfachte Downgrade ist nur 30 Tage nach dem Windows 10-Update aufrufbar! Nach dieser Frist ist die Windows-Lizens an Windows 10 gebunden. Das Downgrade innerhalb dieser 30 Tage-Frist ist nur ein Mausklick weit entfernt. Dazu, wie das geht, gibt es massenweise Anleitungen im Web (Link: yahoo.de).

Nach dem Downgrade wird man aber wieder mit zunehmender Penetranz zum Update auf Windows 10 aufgefordert. Das liegt an dem Programm „Get Windows 10“ (GWX.exe), welches Microsoft unverdächtig mit der Bezeichnung „Update KB3035583“ verschleiert (Link: microsoft.de). Dies muss deinstalliert werden und bei künftigen Updates muss man es vermeiden, das Update KB3035583 wieder zu installieren. Anleitungen zum Entfernen von „Get Windows 10“ gibt es wie immer im Web (Link: metager.de).

Posted in Rechnerwelt, Windows | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Windows 10: Nach dem Update ist vor dem Downgrade

[REZENSION] Tsokos: Dem Tod auf der Spur Teil 1

„Bestsellerautor und Rechtsmediziner Michael Tsokos erzählt von mysteriösen Todesfällen“, heißt es bei Amazon zur Einführung in diesen Titel. Für 2,49 € erwarb ich diesen Titel als E-Book.

Tsokos BuchtitelDas ungewöhnlich kurze Bucht lässt sich lässt sich in knappen Worten charakterisieren: Wenig Inhalt mit vielen Worten. Ich werde wohl keinen weiteren Titel dieses Bestsellerautors erwerben.
Zuerst beschreibt er Absatz für Absatz ausführlich und an Beispielen illustriert wie sich die Arbeit des Gerichtsmediziners von der Darstellung in Fernsehkrimis unterscheidet. Dafür hätten zwei bis drei Sätze ausgereicht. Auch alles andere wird schwafelig an Worten aufgefüllt, die überflüssig sind. Typischerweise wird ein Sachverhalt wortreich erklärt, z. B. dass zu Lebzeiten zugefügte Verwundungen stets unterblutet sind, post mortem zugefügte, eben nicht. Sofort im Anschluss wird das selbe mit anderen Worten inhaltsidentisch wiederholt. Man verpasst also nichts, wenn man die Absätze zur Hälfte liest und anschließend zum nächsten Absatz springt.

Mögen dies viele Leser so? Oder wendet sich das Buch an geistig eingeschränkte, denen man alles doppelt erklären muss? Ich zumindest kann Geschwafel nicht leiden. Ich mag Fakten in klaren knappen Worten gut erklärt.

Letztendlich werden gerade mal zwei konkrete Fälle behandelt.

Posted in Literatur, Rezension | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für [REZENSION] Tsokos: Dem Tod auf der Spur Teil 1

The Events Calendar

Das WordPress-Plugin The-Event-Calendar

Es gibt so viele Kalender-Plugins, dass ich sie unmöglich alle ausprobieren kann. Also nehme ich, wie wohl viele andere auch, gern Tipps an, die man anderswo im Web findet. Auf der Suche nach Kalender-Plugins für WordPress stieß ich an prominenter Stelle in der Suchmaschine auf folgende Seite von pressengers.de: Veranstaltungskalender – Gute WordPress Plugins für Events. Darin wurde insbesondere das Plugin „The Events Calendar“ hervorgehoben zu dem es auch eine recht informative Webseite gibt. Es hat durchweg ein gutes Rating von über 1.000.000 Anwendern. Also habe ich das Plugin installiert und wurde sofort aufgefordert, das Plugin mit voller Sternchenzahl positiv zu bewerten – noch bevor ich es überhaupt ausprobiert hatte.

Ich mache es kurz: Für mich hat dieses Plugin zu viele Schwächen. Darüber täuscht die professionell gestaltete Website zu dem Produkt, auf welcher mit Eigenlob nicht geleckert, sondern geklotzt wird, anscheinend hinweg. Davon mögen sich Onlineredakteure vielleicht blenden lassen (pressengers.de), aber letztendlich zählt die Brauchbarkeit. Eigentlich nützliche Features sind schlecht umgesetzt:

Schwächen des Plugins

  1. Längere deep Links können nicht maskiert werden. Das sieht nicht schön aus und macht einen unprofessionellen Eindruck
  2. Schön, dass Google-Maps eingeblendet werden können. Es wäre aber hilfreicher, wenn man den Ort selber eintragen könnte, als dass das Plugin den Ort selber sucht. So wird ein Event in Frankreich (kleiner Pfeil auf der Karte) vom Plugin einfach mit einer Markierung in der Mitte Frankreichs verortet. Das ist schlichtweg falsch und dieses Feature damit unbrauchbar – gut dass man diese Anzeige deaktivieren kann.

Man muss konstatieren, dass das Plugin nicht wirklich ausgereift ist.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für The Events Calendar

Wildtier-Cams in Schleswig-Holstein

Um eventuelle Wolfsvorkommen dokumentieren zu können, hat das Wolfszentrum Schleswig-Holstein 114 Wildtier-Cams im Land verteilt installiert. Meist werden jedoch andere Tiere damit erfasst (Dammhirsch, Reh, Feldhasen, Dachse u.s.w.), aber auch ein paar wenige Wölfe.

Mich wundert allerdings, dass in Gebieten, welche als von Wölfen bevölkert bekannt sind, nicht oder nur wenig mit entsprechenden Cams bestückt sind. Andererseits sind entsprechende Kameras im Stadtgebiet von Bordesholm installiert – das soll einer versehen!

Damit niemand unbeabsichtigt in so eine Fotofalle läuft, sind sämtliche Standortadaten Standorte veröffentlicht. Hoffentlich zieht das keine Diebe an. Das Projekt ist interessant und man kann auf der Karte die Standorte mit den Bildern anklicken. Da kriegt man glatt Lust, auch so etwas aufzustellen.

http://www.wildkamera-sh.de/

Posted in Natur, Wölfe | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Wildtier-Cams in Schleswig-Holstein

Vorsicht vor sourceforge.net!

Seit 2015 füg der Hoster von Open source-Software sourceforge.net dort gehosteten Programmen ohne die Zustimmung derer Entwickler Schadsoftware hinzu (Wikipedia im Januar 2026). Betroffen ist davon auch die offene Desktop Publishing-Software Scribus.

Ich habe Scribus im Januar installiert und ausprobiert. Da ich mich für das Programm nicht erwärmen konnte, wollte ich es wieder deinstallieren. Doch bei jedem Versuch, das Programm zu deinstallieren, meldete sich mein Virenscanner (Norton) und warnte vor bösartiger Schadsoftware: au_.exe und löschte diese sicherheitshalber. Nun stand ich vor dem Problem, das Programm nicht automatisiert los werden zu können. Um händische Eingriffe ins Betriebssystem Windows zu vermeiden, besorgte ich mir eine externe Uninstall-Softwar, nämlich den IObit Uninstaller. Empfohlen von der renommierten Computerzeitschrift Chip, nahm ich an, ein geeignetes Werkzeug gefunden zu haben. Dieses Vertrauen wurde nicht enttäuscht. Ein einziger Eintrag blieb jedoch in der Registry von Windows zurück, den ich von Hand löschte; hierzu betätigt man die Windows-Taste zusammen mit der Taste „r“ und gibt in das sich öffnende Feld ein: regedit. Dann sucht man nach dem Stichwort „scribus“ und löscht den entsprechenden Eintrag.

Beim Start des Uninstallers sollte man aber auf den unteren Rand des Programms achten und die Mitinstallation weiterer Software unterbinden, in dem man ein das offenbar bewusst unscheinbar gehaltene Aktivierungskästen deaktiviert. Diese wird gleich unten fest in die Taskleiste gelegt, wenn man – wie ich! – nicht aufpasst. Dieses Programm kann man aber ganz normal wieder deinstallieren.

Was lernen wir daraus? Finger weg von Software, die bei sourceforge.net gehostet wird!

Posted in Internet, Rechnerwelt, Windows | Tagged , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vorsicht vor sourceforge.net!

Vom Mensch sein

Wie funktioniert das Menschsein? Das sind Grundsatzfragen menschlichen Seins.

Ich möchte hierzu nicht großartig fabulieren und philosopieren, sondern nur zwei Videos vorstellen, die in meinen Augen hierzu wesentliches mitteilen. Es sind beides Beiträge von Psychiatern, wie ich im Nachhinein feststelle; das muss mehr oder minder Zufall sein (?). – Es gab bei der meiner Wahl der Beiträge keinerlei Vorauswahl nach Profession.

Der erste Beitrag ist vom bekannten Hirnforscher Prof. Manfred Spitzer, welcher sehr überzeugend darlegt, wie unser Gehirn veranlagt ist. Es lernt permanenent, weil es nicht anders kann. Aber er zeigt auch auf, was das für Konsequenzen für unser Leben hat.

Dauer: ca. 1:30 h

Der zweite Beitrag stammt von der aus True crime-Stories und anderen Fernsehbeiträgen bekannten forensischen Psychiaterin Dr. med. Nahlah Saimeh mit ihrem Vortrag: „Forensische Psychiatrie als ‚verstehende‘ Disziplin“. In meinen Augen beinhaltet gerade auch die Betrachtung psychiatrisch auffälliger dissozialer Persönlichkeiten einen strukturierten Blick auf das Leben aller.

Dauer: ca. 40 Min.

Noch ein Hinweis zum Anschauen der beiden Videos: Es besteht jederzeit die Möglichkeit, den Beitrag anzuhalten und mal ein Stückchen zurück zu gehen, um den einen oder anderen Satz nochmal zu hören oder einfach sacken zu lassen. Es lohnt sich!

Posted in Leben | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Vom Mensch sein

Natur

Wildtier-Cams Wildtier-Cams in Schleswig-Holstein Um eventuelle Wolfsvorkommen dokumentieren zu können, hat das Wolfszentrum Schleswig-Holstein 114 Wildtier-Cams im Land verteilt...

Recent Posts

Prof. Dr- Herta Däubler-Gmelin (SPD) TTIP & CETA, die faktische Abschaffung der parlamentarischen Demokratie Juristin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (SPD) erläutert den Unterschied von TTIP und CETA im Vergleich...
CSL Hardware Shop Onlineshop ohne Umsatz? Schlechte Erfahrung mit CSL Computer Fast eine Stunde lang habe ich heute Morgen erfolglos versucht im Onlineshop von CSL Computer...
Ebay: Verkauft! Ebay macht keinen Spaß mehr Nach dem ich einen alten Arbeitsspeicher 4 GB SO-Dimm DDR3 bei Ebay mit für ein...
Buch Saimeh [REZENSION] Nahlah Saimeh: Jeder kann zum Mörder werden Ich nehme die Antwort auf diesen Titel vorweg: Er ist nicht so gemeint, dass jeder...
Trash: Win 10 Windows 10: Nach dem Update ist vor dem Downgrade Wichtige Tipps für alle, die mit Windows 10 nicht zufrieden sind. Ich hatte das Update...