Warum ist das erlaubt? – Brand des Primatenhauses im Krefeder Zoo am 1.1.2020

Nicht angezeigtes Bild: Ein Angebot von vielen, hier Amazon.de

Am 1.1.2010 brannte das Primatenhaus des Kreefelder Zoos nieder. 30 Tiere kamen ums Leben; Menschenaffen, kleinere Affen, Flughunde und Vögel, weil sehr wahrscheinlich eine in Deutschland (DE) verbotene Himmelslaterne (Link: Wikipedia) den Brand auslöste.

Diejenigen, die diese Laternen mit guten Wünschen starteten, haben sich der Polizei gestellt und Unwissenheit wird sicher nicht vor Strafe schützen. Aber das Unglück konnte doch nur geschehen, weil ahnungslose oder ignorante Menschen so etwas in Deutschland bei Amazon, Ebay und anderen Versandhändlern erwerben konnten.

Wenn man Rezensionen vergleicht, muss man entgeltlich auch auf die vielen Hinweise stoßen, dass die Verwendung von Himmelslaternen in DE verboten ist; hier einer von vielen Hinweisen: 5 Sterne: „Außergewöhlich”. Das Thema Himmelslaterne ging schon vor Jahren durch die Presse und es gibt seit Jahren einschlägige Gerichtsurteile hierzu (Link: anwalt.de „Himmelslaternen, Luftballons und Feuerwerke”). Trotzdem ist es nur unbefriedigend zu vernehmen, dass verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden – sofern vor Gericht überhaupt bewiesen werden kann, dass konkret die aufgefundene Himmelslaterne die Brandursache war – „könnte” reicht nicht aus und es läuft dann nur noch auf ein Ordnungswidrigkeitenverfahren hinaus. Solche Unglücke müssen verhindert werden!

Daher meine Frage, warum es erlaubt ist, verbotene Dinge in DE zu verkaufen oder anzubieten. Dies betrifft keinesfalls nur Himmlslaternen, sondern z.B. auch verbotene Waffen (große Klappmesser, Wurfsterne, Polenböller usw.) Warum ist es legal, illegale gefährliche Gegenstände z.B. für „Weihnachten, Feuerfeste Papierlaterne, Silvester, Wish Party & Hochzeiten” in DE feilzubieten und die potentiellen Kunden damit praktisch zum Gesetzesbruch zu animieren (Link: „10er Pack Chinesische Himmelslaternen“)?