Stress in der Pandemie

Nenas falsches Freiheitsverständnis.

Nenas Konzert wurde im Juli 2021 abgebrochen, nachdem Zuschauer erbost die Veranstaltung verließen, weil Nena von der Bühne aus dazu aufforderte, die Masken abzulegen und näher zusammenzurücken. Wer rechnen kann, dem wird klar, dass die alten Nena-Fans heute zur Risikogruppe um die 60 Jahre gehören.

Gehört Nena zur Querdenkerszene? Kaum vorstellbar; ich vermute eher, dass sie eine infantile Vorstellung von Freiheit hat. Was die Staatszersetzer sicher auszuschlachten versuchen.

Der Journalist Hannes Soltau brachte es in seinem Kommentar im Tagesspiegel am 26.08.2021 auf den Punkt, indem er schrieb: „Freiheit bedeutet nämlich nicht, zu tun und zu lassen, was man will. Freiheit ist vielmehr die Einsicht in die Notwendigkeit, wie Hegel einst sinngemäß schrieb.“

Es beruhigt mich sehr, dass es noch Menschen gibt, die ihren Kopf zum Denken benutzen. Wer auf einer Bühne steht, sollte wissen, welche Verantwortung er für das trägt, das er äußert. Nena hat sich gerade ins Abseits mannövriert und vielleicht auf einen Schlag einen Haufen Fans verloren.

Unter dieser Pandemie leidet die gesamte Menscheit und niemand kann persönlich etwas dafür, dass sie auftrat. Trotzdem müssen wir adäquat mit ihr umgehen und mit kühlem Kopf entscheiden – was, wie wir wissen, nicht immer einfach ist, weil niemand Langzeiterfahrungen mit diesem Virus und seinen Mutanten haben kann.

Wir alle wurden zu wenigstens Semi-Experten in Infektiologie. Dass es Menschen gibt, die aus staatszersetzenden Motiven (Querdenker-Szene) agieren und mutwillig Desinforamtion betreiben (Corona-Diktatur u.s.w.), ist das eine – ohne Corona, gäbe es die aber auch. Die Majorität unserer Gesellschaft gehört diesem Klientel nicht an und sollte gefälligst genau überlegen, was öffentlichkeitswirksam verbreitet wird und nicht aus dem Bauch heraus reden.

17 Staaten Europas mit deutlicher 2. Ausbruchswelle!

Man bedenke, dass man erstmal die Pandemie einigermaßen in den Griff bekommen haben muss, um überhaupt eine 2. Welle entwickeln zu können. Viele Staaten haben das nie geschafft; vor allem solchen in Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

In Deutschland wird (wie immer) auf hohem Niveau gemeckert, die Pandemie ist aber kein nationales Problem. Eine deutliche 2. Welle ist bei folgenden Staaten Europas zu beobachten: Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Slowakei und Slowenien, also auf dem Balkan. Aber eben auch in Österreich und Luxemburg!

Weniger deutlich zeichnet sich eine 2. Welle ab in Belgien, Island, der Schweiz und Ungarn.

Quelle: Mein Fallzahlen-Plot (ich aktualisiere nur noch ca. einmal wöchentlich): http://cov2.son-schiet.de/land.php?id=40 (Koratien ist als Beispiel gewählt).