Merkel gewinnt Bigbrother-Award 2014

Der alljährlich vergebene Bigbrother-Award für außerordentliche Schnüffelei geht für 2014 an das deutsche Bundeskanzleramt: Bigbrother Award 2014 (Politik).

Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit US- Geheimdiensten und dem britischen Geheimdienst GCHQ (Government Communications Headquarters) ohne irgend eine parlamentarisch-demokratische Beteiligung oder Kontrolle. Seit Jahren und Jahrzehnten sind die verantwortlichen Bundesregierungen und ihre Nachrichtendienste also Komplizen, Gehilfen, ja Mittäter im großen aggressiven Spiel westlicher Geheimdienste. So heißt es weiter in der Begründung für die Verleihung: "Wer sich in den vergangenen Monaten verzweifelt die Frage stellte, warum die Bundesregierung den Bürgern und Unternehmen, die von der massenhaften Ausforschung betroffen sind, bis heute jeglichen Schutz verweigert, findet hier eine plausible Antwort: Das auffallend zögerliche Verhalten nach Snowdens Enthüllungen und die geradezu unterwürfige Zurückhaltung gegenüber den USA dürfte mit der engen deutsch-ameri­kanischen Kooperation zu erklären sein."

Noch viel schlimmer finde ich jedoch, durch die Bigbrother-Verleihung zu erfahren, dass in Europa gefoltert wird.Siehe Award für Wirtschaft: Computer Sciences Corporation (CSC); Laudation auch als Video abrufbar.

Posted under: Datenschutz, Leben

Comments are closed.